Beste Fänge im ersten Halbjahr 2020

Vorwort

Im ersten Halbjahr des Jahres 2020 konnte ich den einen oder anderen Fisch ans Band bekommen. Darunter waren sogar mehrere PBs. Hier die jeweils größten Exemplare die ich seit Januar diesen Jahres fangen konnte.

Meine Fänge

Räuber

Aal

Generell fange ich nicht nicht so viele Aale wie manch anderer. Dennoch konnte ich in diesem Jahr bestimmt schon 15 Schlangen erwischen. Davon waren sechs maßige dabei. Der Längste hatte genau 60 cm und wurde im krummen Tief gefangen. Ich hoffe da kommt noch ein Besserer! Hier der Aalbericht!

Aal 60 cm

Flussbarsch

Endlich ein Ü-30! Ende Mai konnte ich einen 38 cm Barsch mit einem kleinen Spinner aus dem Knockster Tief ziehen. Das ist mit großem Abstand mein PB! Natürlich habe ich den tollen Nachmittag in einem Angelbericht festgehalten: Räuber nebenbei

Barsch 38 cm

Hecht

Den folgenden Hecht habe ich Anfang Juni in einem See gefangen. Köder war ein Oberflächenwobbler, den ich in der Zeit getestet habe. Der Esox maß 64 cm. Da hoffe ich auch noch auf eine Verbesserung im Herbst/Winter. Den Bericht zum Oberflächenwobbler findet ihr hier!

Hecht 64 cm

Regenbogenforelle

Mit meinem Kollegen Michi ging es im März an den Forellenhof Beverstedt. Während Michi einige der Salmoniden fangen konnte blieb es bei mir bei der einen Forelle. Diese hat 42 cm und biss auf eine Bienenmade. Michi hat dazu auch ein Youtubevideo gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=zEkU9bBNSD0&t=352s

Regenbogenforelle 42 cm

Zander

Ende Januar hatte ich bei einer Spinntour ziemlich Glück. Wir waren mit mehreren Leuten für vier Stunden am Knockster Tief unterwegs und es wollte nichts beißen. Ich glaube Lenni hatte noch einen kleinen Hecht. Ziemlich zum Schluss knallte es dann und dieser 63er Zander schnappte sich einen kleinen Gummifisch. Den Bericht zu den Spinntouren im Januar lest ihr hier!

Zander 63 cm

Friedfisch

Aland

Beim Feedern habe ich schon ein paar Alande dieses Jahr gefangen. Den größten Aland habe ich aber durch Valles Hilfe mit Schwimmbrot gefangen. Der 52 cm-Knaller ist auch zeitgleich mein neuer PB. Hier dazu ein Friedfischbericht!

Aland 52 cm

Brasse

Beim Feedern habe ich schon zig Brassen dieses Jahr gefangen. Diesen 51 er Schleimer konnte ich bei dem ersten Gruppenangeln der Angelkollen ans Band bekommen. Köder war Mais/Made.

Brassen 51 cm

Güster

Im letzten Jahr konnte ich bereits eine Güster mit 35 cm fangen. Meinen Rekord konnte ich beim Feedern am Knockster Tief im vergangenem Mai brechen. Mein neuer PB hat 38 cm und biss auf ein Madenbündel.

Güster 38 cm

Schleie

Drei Schleien wanderten in den vergangenen Monaten in meinen Kescher. Zwei Davon waren 37 cm lang. Eine fing ich im Warsingsfehnkanal und die zweite im krummen Tief. Köder waren Maden und beim zweiten Fisch ein Tauwurm.

Schleie 37 cm

Rotauge

An einem Tag im Mai wo wirklich alles schief lief konnte ich zumindest ein dickes Rotauge fangen. Lenni und ich saßen am Knockster Tief und es bissen insgesamt nur zwei Fische. Immerhin war ein 35er cm langes Rotauge dabei. Das hat den Tag einigermaßen gerettet.

Rotauge 35 cm

Meeresfische

Kliesche

Zweimal ging es für mich an die Knock. Beim zweiten Anlauf hatten die Plattfische und Aale bock zu beißen. Mit André und Henning konnten wir ein paar Fische ans Band bekommen. Mein Kieschen-PB konnte ich mit 31 cm dann auch einstellen. Den Bericht dazu findet ihr hier: Knock Teil 2

Kliesche 31 cm

Wittling

Wittling klingt nun nicht so spannend. Aber ich habe eine sehr tolle Erinnerung an diese Session. Mit André und Mirko ging es in einer milden Februarnacht an die Knock. An diesem Tag habe ich endlich meinen ersten Knock-Fisch fangen können. Der größte Wittling hatte 24 cm. Den Bericht findet ihr übrigens hier: Knock Teil 1

Wittling 24 cm

Angelkollegen

Hier sind noch ein paar geile Fänge meiner Kumpels von den Angelkollegen:

Akram konnte dieses Brassen-Monster von knapp 10 Pfund bei 70 cm erwischen
Dieser 43er Barsch biss bei Wolle auf Wurm
Jens konnte dieses 104 cm langen Spiegler mit der Fliegenrute auf ein Brotimitat fangen
Lenni ist bislang mit diesem 78er Zetti Führender bei den Angelkollegen
Da staunt sogar der Sohnemann wenn Valle diesen makellosen Schuppi präsentiert
Einer von vielen Dorschen die Henning vom Kutter aus fangen konnte

Fazit

Das Jahr ist erst halb vorbei und ein paar PBs konnte ich schon knacken. Ich bin recht zurfieden mit der bisherigen Ausbeute.

Ziele zur Verbesserung sind nun Hecht und Aal. Dazu hoffe ich nun endlich mal einen Karpfen über 50 cm ans Band zu bekommen. Wir werden es dann am 31.12.20 sehen ob mir diese Vorhaben gelungen sind.

Links

Meine Facebookseite: https://www.facebook.com/angelninostfriesland/

Instagram: angeln_in_ostfriesland

Youtube: KaulbarschTV

Angelkollegen Facebook / Instagram

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s