Rückblick Juni / Fangtipps / Vorschau Juli – Angeln 2019

Im vergangenem Monat war das Wetter häufig heiß. Temperaturen von über 30° C haben uns einige Tage sehr glücklich gemacht. Regen gab es relativ wenig. Also ein toller Monat um unserem Hobby nachzugehen.

Der Monat Juni lief angeltechnisch sehr gut und ich konnte ganze sechs Berichte schreiben. Die Laichzeit der meisten Fische war endlich vorbei. Raubfische, Friedfische und auch Meeresfische konnten ich und meine Kollegen erfolgreich fangen. Dabei konnte ich sogar ein paar PB´s knacken.

Auch bei meinen Freunden von „die Angelkollgen“ konnten viele zum Teil kapitale Fische Fische im letzten Monat gefangen werden. https://www.facebook.com/Angelkollegen-1518811718336769/

Der Aland zeigte noch Blessuren aus der Laichzeit

Rückblick Juni

Angefangen hat der Monat mit einem erfolgreichen Zanderansitz. Lenni und ich konnten jeweils unseren Zielfisch erbeuten. Wie lest ihr hier: https://angelninostfriesland.com/2019/06/02/die-ersten-zander-auf-koderfisch-angeln-im-juni-2019/

Diesen schönen Zander konnte Lenni mit einem Köderfisch überlisten

Mit Holger ging es wenige Tage später auf einen Aal-Ansitz, wo wir diverse Fischarten und einige Aale fangen konnten. https://angelninostfriesland.com/2019/06/09/biss-auf-biss-an-der-abelitz-angeln-im-juni-2019/

Holger konnte bei einem Allroundansitz diese tolle Schleie fangen

Auch die Weißfische kamen nicht zu kurz. Mit Björn konnte ich Alande, Brassen und andere Arten im Ems-Jade-Kanal überlisten: https://angelninostfriesland.com/2019/06/16/feedern-am-ems-jade-kanal-bei-riepe-angeln-im-juni-2019/

Beim gemeinsamen Feedern kamen viele Weißfische ans Band

Auch in meinem Erholungsurlaub auf Fuerteventura durfte die Angel nicht fehlen. Viele exotische Fische gingen mir ins Netz. Hier geht`s zum ersten Teil: https://angelninostfriesland.com/2019/06/19/angeln-auf-fuerteventura-1-2-lizenzen-vorbereitung-erste-fange-angeln-im-juni-2019/

Schön und giftig – Das Petermnännchen

Zu guter Letzt konnten Stephan und ich unverhofft viele Giebel erwischen. https://angelninostfriesland.com/2019/06/30/die-giebel-parade-angeln-im-juni-2019/

Unverhofft kommt oft – Stephan mit einem der vielen Giebel der Session

Fangtipps

Aal:

Bei steigenden Temperaturen und der spät untergehenden Sonne verlegt sich die Beißzeit nach hinten. Die meisten Aale fingen ab 23:00 Uhr an zu beißen. Bei 30° C beißen die Aale sogar noch später. Ich konnte gute Erfahrungen mit ganzen Tauwürmern machen, aber auch kleine Köfis bringen schon ab und an einen Aal. Taktik ist nach wie vor die Köder dicht am Ufer zu platzieren.

Torben konnte mit KöFi diese 80er Schlange an Land ziehen

Brassen / Weißfische:

Auch bei heißen Temperaturen lassen einem die Weißfische nicht im Stich. Helles Futter bringt die Brassen auf den Platz, während dunkles Futter eher die kleineren Fische auf den Platz lockt. Güstern beißen derzeit überall. Über den Mittag ist das Angeln meist eher schwerfällig, aber morgens und abends gehts rund. Kleine Würmer bringen die größeren Fische in Beißlaune.

Ein neuer PB für mich – Rotfeder 28 cm

Giebel

In kleinen flachen Kanälen, welche sich schnell erwärmen, sind die Giebel noch recht aktiv. Würmer und Maden bringen die Bisse. Besonders in den frühen Abendstunden kommen die Giebel in Laune.

Die Giebel kommen gegen Abend in Beißlaune

Hecht:

Die Hechte machen sich rar. Ich habe wenig über Hechtfänge gehört in den letzten Wochen. Vielleicht ist die Masse an Brutfischen derzeit zu hoch oder das Wetter ist zu warm. Bidder von „Angeln als Therapie“ konnte hingegen mit kleinen Spinnern und Wobblern gute Erfolge erzielen.

Bidder war besonders in Stillgewässern erfolgolgreich

Zander:

Bei den heißen Temperaturen werden die Zander recht inaktiv. In den Abendstunden können aber Wobbler und Gummifische den Erfolg bringen. Besonders in der Dämmerung schlagen die Stachelritter zu. Auch das Angeln mit Köderfisch ist zwischen 21:30 Uhr und 23:00 Uhr recht erfolgreich. Hier konnten wir besonders in breiteren Kanälen den Fisch ans Band bekommen.

Diesen 57er Zander konnte ich Anfang Juni auf ein Rotauge fangen

Vorschau Juli

Ich gehe von einem enorm heißen Juli aus. Geplant ist definitiv mindestens eine Spinntour, obwohl ich mir hier keinen großen Erfolg verspreche.

Heißes Wetter bringt viele Fische an die Oberfläche wie Karpfen, Rotfedern, Alande oder auch Rapfen. Da werde ich wohl mal einen Brotversuch starten.

Ansonsten wird natürlich wie immer gefeedert. Ein pasr Ansitze in Still- und Fließgewässern stehen bereits im Terminkalender.

Auch der eine oder andere Köderfischversuch wird nachts folgen. Der erste kommt schon direkt am kommenden Sonntag, wo Lenni und ich wieder schöne Zander landen konnten.

Neuer PB Zander für mich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s