Alande in der Frühlingssonne – Angeln im März 2019

Feederessions am Ems-Jade-Kanal

Am Mittwoch ging es an einen meiner Lieblingsspots am Ems-Jade-Kanal. Hier konnte ich bei bestem Wetter innerhalb einer guten Stunde neun Brassen, sowie ein 30 cm langes Rotauge fangen (Mein PB 2019).

Dieses schöne Rotauge maß 30 cm und biss auf zwei Maden

Nur zweite Tage später war ich bei bewölktem Himmel mit einem neuen Kollegen an der selben Stelle. Die Fische bissen deutlich vorsichtiger und nur jeder fünfte Fisch blieb am Haken hängen. In drei Stunden konnten wir zu zweit gerade einmal 15 Fische landen, wobei hier überwiegend kleine Güstern bissen.

24.03.2019: Session mit Björn und Henning

Heute schien wieder die Sonne und der Frühling zeigte sich von seiner schönsten Seite. Björn und Henning hatten sich für eine Feedersession am Ems-Seitenkanal verabredet. Obwohl ich zunächst andere Pläne hatte schloss ich mich den beiden an.

Ein toller Platz zum Angeln – der Ems-Seiten-Kanal

Um 14:00 Uhr kamen Henning und ich am Spot an. Björn traf zeitgleich mit uns ein und wir konnten gemeinsam unsere Ruten ausbringen. Jeder fischte zwei Feederruten, welche alle mit Lebendködern wie Wurm oder Maden bestückt wurden. Die Futterplätze legten wir nahe des gegenüberliegenden Ufers an. Ich legte zusätzlich eine Grundrute mit einem dicken Regenwurm in der Gewässermitte ab.

Henning füllt seinen Feederkorb.

Die ersten Fische

Die ersten vorsichtigen Bisse kamen recht schnell. Der erste Fisch biss auf meinen Hakenköder. Es war ein kleines Rotauge, welches auf zwei Maden biss. Im Allgemeinen waren die Fische, angeregt durch die warmen Sonnenstrahlen, recht aktiv. Trotzdem waren die Fische zaghaft bei der Nahrungsaufnahme.

Der errste Fisch des Tages – ein Rotauge

Die Alande beißen

Björn war der nächste, welcher ein besseres Rotauge ans Band bekam. Kurz darauf fing er sogar ein Zweites. Seine Taktik ging auf: er tunkte seinen Maden in einen wohlriechenden Himbeer-Dip. Und nicht nur Rotaugen fuhren darauf ab, denn nur 15 Minuten später lag ein kleiner Aland in Björns Kescher. Der Fisch maß 24 cm und hat eine deutliche Narbe auf dem Rücken.

Der erste Aland der Session. Björn war der glückliche Fänger

Henning und ich kämpften mit sehr vorsichtigen Bissen. Die kleinen Rotaugen lutschten genüsslich alle Maden aus, so dass nur noch die durchsichtige Hülle am Haken übrig blieb. Ich tauschte den 14er Haken gegen einen 18er aus und fädelte die Made auf. Nun blieben auch bei mir mehr Rotaugen hängen. Auch Henning konnte nun seine ersten Plötzen erfolgreich landen. Björn konnte derweil ein wirklich schönes Exemplar von 26 cm erfolgreich an Land bringen.

Die größte Plötze des Tages. Björns Fang maß 26 cm

Auch das Glöckchen meiner Grundrute mit dem Wurm als Köder bimmelte nun kräftig. Ich rechnete mit einem Barsch, doch es war der zweite Aland des Tages. Auch dieser Genosse war mit 22 cm kein Riese.

Mein erster Aland war kein Riese. 22 cm

Nach mehreren Rotaugen knallte ein besserer Fisch in Björns Rute. Der Drill verhieß den bis dato größten Fang – und so war es auch. Ein Aland von 33 cm lag in Björns Kescher. Das war damit sein PB. Leider hat auch dieser Geselle eine dicke Narbe auf dem Rücken. Wir schätzen es handelt sich hier um Schnabelattacken eines Reihers oder Kormorans.

Der Aland von 33 cm wurde wohl von einem Vogel attackiert

Der vierte Aland des Tages war mir vergönnt. Mit 31 cm Länge war ich sehr zufrieden. Zwei Alande in einer Session habe ich bislang auch noch nicht gefangen. Neben den zwei bislang gefangenen Arten gesellte sich schließlich auch eine Rotfeder dazu.

Endlich mal ein makelloser Aland. Dieser Bursche maß 31 cm

Am Ende des Tages konnten wir sehr viele Rotaugen, zwei Rotfedern und fünf Alande fangen. Alles in Allem war es ein wunderbarer Tag mit Kollegen am Wasser.

Auch Henning kann sich über einen Aland freuen. An der Größe wird noch gearbeitet.

Folgend noch einmal einige Bilder der Session zum Vergrößern:


Ein Gedanke zu “Alande in der Frühlingssonne – Angeln im März 2019

  1. Pingback: Rückblick März / Vorschau April – Angeln 2019 – Angeln in Ostfriesland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s