Auf Stint im Scheinwerferlicht – Angeln im November 2018

Seit einigen Wochen stand nun der Termin zum Stintangeln fest. Akram testete daher schon ein paar Mal eine ausgesuchte Stelle an und konnte neben diversen Stinten auch einige Makrelen ans Band bekommen. Mit großer Vorfreude traten wir also gestern unsere Reise nach Delfzijl (Niederlande) an.

Um 22:00 Uhr traf ich mich mit Akram in Weener. Die Fahrt dauerte gute 40 Minuten bis wir in Defzijl ankamen. Zielort war der Binnenhafen. Hier konnten wir die Autos direkt am Spot abstellen und so bequem auspacken und alles vorbereiten. Zielfisch war der Stint, ein kleiner Meeresfisch, welche die Eigenart hat nach Gurken zu riechen;). Stinte sind als guter Hechtköder bekannt, doch auch als Speisefisch machen diese eine gute Figur.

Akram nutzt eine für mich unbekannte Angeltechnik um an diese Fische heranzukommen: Er benutzt dafür einen Scheinwerfer. Der Scheinwerfer befindet sich an einer Stange, welche über die Kaimauer geschoben wird, so dass das Licht einen großen Kegel im Wasser bildet. An einer Autobatterie angeschlossen, brennt das Licht über diverse Stunden ohne auszugehen. Direkt unterhalb der Lichtquelle legten wir die Rutenspitze der Feederruten ab, um die feinen Bisse schnell zu erkennen und parieren zu können.

Spot Akram
Akrams Angelplatz: Im Hintergrund der Strahler unter dem die weiche Rutenspitze positioniert ist

Als Köder kamen Nordseegarnelen zum Einsatz. Die Garnelen, auch Granat gennant, boten wir am Heringspaternoster an. Das Ende der Monatge bildete ein 15g schweres Dropshot-Blei. Die Monatgen ließen wir dann vertikal unter der Lampe zunächst zum Boden absinken. Da die Fische immer in unterschiedlichen Tiefen stehen, mussten wir die richtige Tiefe erst einmal finden.

Granat
Den „Granat“ gibt es unter Anderem beim Lidl zu kaufen

Der erste Biss kam recht zügig. Akram Feederspitze zuckte zunächst kurz, doch bog sich dann ordentlich. Der erste Stint erschien über der Kaimauer. Zwar war er recht klein, aber ein Anfang war gemacht. Schnell brachte Akram die Montage in gleicher Tiefe aus und konnte direkt die nächste Gurke erbeuten.

Akram erster Fang
Akrams erster Fang des Tages

Leider blieben die guten Bisse danach zunächst aus. Dies lag vorallem an einem neben uns veranketerm Schiff, welches die Motoren anwarf und so enorme Unruhe an unseren Platz verursachte. Zudem war es in dieser Nacht ziemlich warm mit 11°C. In Akrams beiden vorherigen Ansitzen war es deutlich kühler und die Fische dadurch deutlich aktiver.

Akram Vorfänge
Die Ausbeute von Akram an einer vorherigen Session

Nach dem einige Minuten verstrichen waren hing auch bei mir ein kleiner Stint am Haken. Und das war für mich ein besondere Fang, denn dies war mein erster Stint überhaupt. Aus gleicher Tiefe konnte ich unmittelbar danach noch zwei weitere Exemplare fangen.  Einer der Stinte hatte eine schöne Größe von 17 cm.

Stint 17 gü
Mein erster Stint überhaupt

Bei Akram lief es noch besser, denn er hatte nun Biss auf Biss. Darunter ein Exemplar von fast 19 cm. Sogar eine andere Fischart konnte dem Granat nicht widerstehen: Eine Bastardmakrele. Diese Makerele hat einen spitzen Stachel an der Bauchflosse, der recht schmerzhaft bei unvorsichtiger Handhabung sein kann.

Bastardmakrele
Bastardmakrele: Fänger Akram

Da die Fänge bis 1:30 Uhr nicht so berauschend waren entschieden wir uns zu einem Spotwechsel. Wir fuhren den Hafen ein paar hundert Meter Richtung Meer entlang und bauten unser Tackle an einer geeigneten Stelle wieder auf. Wenn es an der ersten Stelle schon schleppend lief, dann war das an dieser Stelle eine Untertreibung. Wir konnten in den nächsten zwei Stunden bei kaum Konakt nur noch wenige Stinte fangen. Um 4:00 Uhr bauten wir ab.

Gü akram
Auf Wiedersehen im Hafen Delfzijl

Schade dass die Temperaturen wieder etwas milder wurden. Wir hätten käteres Wetter gebrauchen können. Wir werden allerdings wiederkommen. Im Winter sollen hier neben den Stinten vorallem auch Wittlinge zu fangen sein.

Hier noch ein persönlicher Tipp von mir: Falls ihr Hunger habt und gerade in der Nähe von Weener seid, schaut doch mal in Akrams Pizzeria PICCOLA STRADA vorbei! Ich konnte mich selbst gestern von der Qualität der Angebote überzeugen. Hier der Link bei Facebook: https://de-de.facebook.com/pages/category/Pizza-Place/Pizzeria-Piccola-Strada-Stapelmoor-265039886979985/

Besucht auch mich bei Facebook unter https://www.facebook.com/angelninostfriesland/

 

Hier nochmal einige Bilder zum vergrößern:

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s